Wann gilt ein Blink als “gesehen”, wann als “bearbeitet”?

Blinks, die für deine Teilnehmer freigegeben sind, können entweder “gesehen”, oder “gesehen und bearbeitet” sein. Dieser Status ist wichtig für den Abschluss deiner blink.it-Kurse:

Wann gilt ein Blink als “gesehen”?

  • Bei allen Blinks: Wenn der Blink vom Teilnehmer mindestens 1x geöffnet wurde. Keine weitere Aktion erforderlich.

Wann gilt ein Blink als “gesehen und bearbeitet”?

  • Bei einem Text-Blink, einer Datei oder einer Webseite: Automatisch mit dem Öffnen des Blinks. Übrigens: externe Videos (z.B. via Youtube) zählen als Webseite, nicht als Video-Blink.
  • Bei einem Interaktionsblink: Nach Ausfüllen und Absenden des Quiz / der Umfrage im Blink. Eine Prüfung gilt erst als “bearbeitet”, wenn sie bestanden wurde.
  • Bei einem Videoblink: Standardmäßig sobald das Video mindestens 1x durch Anklicken des Play-Buttons gestartet wurde. Auf Wunsch ist es auch möglich, Videoblinks erst als “bearbeitet” zu werten, wenn ein bestimmter Anteil vom Video abgespielt wurde. 

Mehr Informationen zur Bearbeitung von Video-Blinks findest du im Artikel Videos und Video-Player in Blinks

Möchtest du einen eigenen Bearbeitungs-Wert (%) für deine Videoblinks festlegen, schicke eine Mail an kundenservice@blink.it und teile uns deinen Wunsch mit. Wir stellen deine Plattform dann für dich entsprechend um.

Wo kann ich sehen, was meine Teilnehmer gesehen / bearbeitet haben?

Den Bearbeitungsstand deiner Teilnehmer findest du (im Adminmodus) unter “Teilnehmer und Einstellungen” im Reiter “Statistiken des Kurses”. 

Anhand der Farben erkennst du unter Anderem, welche Blinks “gesehen” oder “gesehen und bearbeitet” wurden.

Wichtig: Im Paket “Booster Branding”, “Professional” oder “Enterprise” sind die Farben in der Kursstatistik an die Brandingfarben der Plattform angepasst und können von den hier gezeigten Farben abweichen.

Weitere Hilfe nötig? Kontaktiere uns Kontaktiere uns