Blinks erstellen und Inhalte einfügen

Die Kacheln, die deine Inhalte enthalten, nennen wir “blinks”. In diesem Artikel erfährst du, wie du neue Blinks erstellst, Titel und Handlungsaufforderung eingibst und Inhalte einfügst.

  1. Videoanleitung: Blinks und Inhalte erstellen
  2. Einen neuen Blink erstellen
  3. Titel, Intro-Text und Handlungsaufforderung
  4. Inhalte in Blinks einfügen
    1. Eigenen Inhalt hochladen
    2. Interaktion hinzufügen
    3. Text einfügen
    4. Inhalte per URL einfügen
  5. Dateianhänge als Download hinzufügen

Folgende Informationen findest du in diesem Video:

  • Blinks erstellen (ab 00:00)
  • Blink-Titel und Intro-Text eingeben (ab 00:33)
  • Blink-Inhalte (ab 00:50)
  • Handlungsaufforderung einfügen (ab 01:15)
  • Dateianhänge für den Download an den Blink anfügen (ab 01:30)

Um einen neuen Inhalt zu deinem Kurs hinzu zu fügen, musst du einen neuen Blink erstellen:

  1. Aktiviere den Adminmodus (oben links).
  2. Klicke dann in der hellgrauen Kachel auf “Blink hinzufügen”.


3. Titel, Intro-Text und Handlungsaufforderung

Alle Blinks sind grundsätzlich gleich aufgebaut. Sie enthalten drei unterschiedliche Textfelder:

1. Der Blink-Titel

Hier gibst du den Titel deines Blinks ein. Der Titel sollte nicht zu lang sein und dem Teilnehmer sagen, was ihn in diesem Blink inhaltlich erwartet.

2. Der Intro-Text

Mit einem Intro-Text kannst du deinen Teilnehmern eine kurze Einleitung geben, worum es im Blink geht. Oder eine Anweisung, was der Teilnehmer mit dem Inhalt tun soll (beispielsweise: ansehen, bearbeiten, Link öffnen).

3. Die Handlungsaufforderung

Das eigentlich wichtigste an einem Blink ist, dass es im Anschluss an den Inhalt eine konkrete Handlungsaufforderung für den Teilnehmer gibt. Beispielsweise eine Übungs- oder Transferaufgabe oder die Aufforderung, weitere Inhalte zu bearbeiten.


Der Kern jedes Blinks ist sein Inhalt. Es stehen grundsätzlich vier verschiedene Typen von Inhalten zur Verfügung: Inhalte hochladen, Interaktion, Text und URL.

a. Eigenen Inhalt hochladen

Du kannst Inhalte direkt von deiner Festplatte oder deinem Mobilgerät aus hochladen.

Erlaubt sind unter anderem folgende Dateitypen:

  • Video-Dateien (mp4)
  • Audio-Dateien (mp3, wav)
  • Microsoft Office-Dokumente (.doc/docx, .ppt/.pptx, .xls/.xlsx)
  • Bilddateien (jpg, png, gif)
  • PDF-Dokumente

Eine Videoanleitung und weitere Informationen findest du im Artikel: Inhalt in Blink hochladen

Weitere Informationen zu Dateitypen findest du im Artikel: Welche Dateitypen kann ich als Inhalte hochladen?


b. Interaktion hinzufügen

Um mit deinen Teilnehmern zu interagieren, Informationen zu sammeln oder Wissen ab zu fragen, kannst du ein Quiz, eine Umfrage oder eine Prüfung einfügen.

Ein Quiz eignet sich am besten, wenn du deinen Teilnehmern einen Selbsttest zur Verfügung stellen möchtest.

Mit einer Prüfung kannst du das Wissen der Teilnehmer abfragen, jedoch hat das Ergebnis Konsequenzen. Beispielsweise das Bestehen oder Nicht-Bestehen eines Kurses.

Die Umfrage sammelt Informationen, Meinungen und Erfahrungen. In dem Sinne gibt es in der Regel keine "richtigen" und "falschen" Antworten.

Wenn du wissen möchtest, wann du welchen Interaktionstyp wählen solltest, ließ in folgendem Artikel weiter: Wann nutze ich Quiz, Prüfung und Umfrage?

Umfassende Informationen zum Erstellen von Blinks mit Interaktionen findest du im Artikel Interaktion im Blink erstellen: Quiz, Prüfung und Umfrage.


c. Text einfügen

Mit dieser Option kannst du Texte als Inhalt in deinen Blink einfügen.

Wie du Texte einfügst und formatierst, erfährst du in der Videoanleitung im Artikel: Text erstellen in einem Blink


d. Inhalt per URL einfügen

Inhalte, die aus anderen Quellen im Internet stammen, kannst du hier per URL einfügen. Beispielsweise Videos von verschiedenen Plattformen wie Youtube oder Vimeo, oder Links zu informativen Webseiten oder Materialien.

Eine Videoanleitung und weitere Informationen findest du im Artikel: Inhalte in Blinks per Link einfügen


5. Dateianhänge als Download hinzufügen

Zusätzlich zu den unterschiedlichen Typen an Inhalten, die du direkt als Hauptinhalt des Blinks einfügen oder hochladen kannst, hast du die Möglichkeit, am Ende des Blinks noch einen Anhang hinzu zu fügen.

Die Anhänge kannst du direkt von deiner Festplatte oder deinem Mobilgerät hochladen. Die Teilnehmer können sich diese Anhänge dann auf ihr Gerät herunterladen.

Erlaubt sind dabei folgende Dateitypen:

  • Video-Dateien (mp4)
  • Audio-Dateien (mp3, wav)
  • Microsoft Office-Dokumente (.doc/docx, .ppt/.pptx, .xls/.xlsx)
  • Bilddateien (jpg, png, gif)
  • PDF-Dokumente

Maximale Dateigröße bei Anhängen: 25 MB.

Tipp: Gut geeignet ist der Dateianhang für Materialien, die ausgedruckt oder außerhalb des Kurses bearbeitet werden sollen: beispielsweise Formulare, Vorlagen, Informationsmaterial oder Tabellen.


Weitere Hilfe nötig? Kontaktiere uns Kontaktiere uns